Beratung vom Experten: 0231 286 764 05Lieferung frei Haus deutschlandweitKauf auf Rechnung (B2B)

Wertschutzschränke

wertschutzschr-nkeVertrauen Sie bei der Lagerung von Schmuck, Barren, Sammelmünzen, Wertpapieren und weiteren Wertgegenstände auf Wertschutz-Tresore mit Einbruchschutz. Einbruchschutztresore sind aufgrund ihrer Größe und Bauart für unterschiedliche Einsatzzwecke und Versicherungswerte bis maximal 200.000€ geeignet.

  • Wertschutztresore für private und gewerbliche Nutzung
  • unterschiedliche Größen erhältlich
  • Wertschutzschrank mit verschiedenen Schließsystemen
  • Einbruchschutztreesore zertifiziert nach europäischen Normen

Wertschutztresore mit unterschiedlicher Ausstattung

Ob für den Privatgebrauch, ein Homeoffice oder die gewerbliche Nutzung – die verschiedenen einbruchsicheren Tresore aus unserem Sortiment (z.B. Phoenix Safe, Bordogna, Rottner oder Atlas Tresore) sind für Ihren speziellen Einsatzzweck ideal. Neben ihrer Größe unterscheiden sich die Modelle auch bezüglich ihrer Ausstattung. So sind einige Tresore mit Einbruchschutz für die Boden- oder die Wandverankerung vorbereitet, andere können Sie in einen Schrank einbauen. Größere Wertschutzsafes sind mit einer Fächereinteilung versehen, die Ihnen Übersichtlichkeit ermöglicht. Modellabhängig verfügen sie über ein separates Innenfach, das abschließbar ist und einen Einwurf besitzt, der vor „Fishing“ geschützt ist. Entscheiden Sie sich außerdem zwischen folgenden Schließsystemen:

  • Elektronisches Tastenschloss
  • Elektronisches Tastenschloss mit Revisionsschloss
  • Doppelbart-Schlüsselschloss
  • Fingerabdruckschloss

Einige Modelle sind außerdem mit einem Feuerschutz ausgestattet. Ihre Tür und ihr Korpus sind doppelwandig und der Zwischenraum ist mit flammenhemmendem Material ausgefüllt, wodurch sie zu einem einbruchsicheren und feuerfesten Tresor werden.

Wertschutzschränke - geprüfter Einbruchschutz

Der Großteil unserer Wertschutztresore für Einbruchschutz entspricht den aktuellen europäischen Normen für Einbruchschutz und Sicherheit. Die Tresore sind von anerkannten Prüfinstitutionen zertifiziert und geprüft und entsprechen daher hohen Standards. Bei unseren Einbruchschutz-Tresoren können Sie sich darauf verlassen, dass Ihre wertvollsten Gegenstände vor Diebstahl bestens geschützt aufbewahrt sind.

Vertrauen Sie bei der Lagerung von Schmuck, Barren, Sammelmünzen, Wertpapieren und weiteren Wertgegenstände auf Wertschutz- Tresore mit Einbruchschutz. Einbruchschutztresore sind aufgrund ihrer... mehr erfahren »
Fenster schließen
Wertschutzschränke

wertschutzschr-nkeVertrauen Sie bei der Lagerung von Schmuck, Barren, Sammelmünzen, Wertpapieren und weiteren Wertgegenstände auf Wertschutz-Tresore mit Einbruchschutz. Einbruchschutztresore sind aufgrund ihrer Größe und Bauart für unterschiedliche Einsatzzwecke und Versicherungswerte bis maximal 200.000€ geeignet.

  • Wertschutztresore für private und gewerbliche Nutzung
  • unterschiedliche Größen erhältlich
  • Wertschutzschrank mit verschiedenen Schließsystemen
  • Einbruchschutztreesore zertifiziert nach europäischen Normen

Wertschutztresore mit unterschiedlicher Ausstattung

Ob für den Privatgebrauch, ein Homeoffice oder die gewerbliche Nutzung – die verschiedenen einbruchsicheren Tresore aus unserem Sortiment (z.B. Phoenix Safe, Bordogna, Rottner oder Atlas Tresore) sind für Ihren speziellen Einsatzzweck ideal. Neben ihrer Größe unterscheiden sich die Modelle auch bezüglich ihrer Ausstattung. So sind einige Tresore mit Einbruchschutz für die Boden- oder die Wandverankerung vorbereitet, andere können Sie in einen Schrank einbauen. Größere Wertschutzsafes sind mit einer Fächereinteilung versehen, die Ihnen Übersichtlichkeit ermöglicht. Modellabhängig verfügen sie über ein separates Innenfach, das abschließbar ist und einen Einwurf besitzt, der vor „Fishing“ geschützt ist. Entscheiden Sie sich außerdem zwischen folgenden Schließsystemen:

  • Elektronisches Tastenschloss
  • Elektronisches Tastenschloss mit Revisionsschloss
  • Doppelbart-Schlüsselschloss
  • Fingerabdruckschloss

Einige Modelle sind außerdem mit einem Feuerschutz ausgestattet. Ihre Tür und ihr Korpus sind doppelwandig und der Zwischenraum ist mit flammenhemmendem Material ausgefüllt, wodurch sie zu einem einbruchsicheren und feuerfesten Tresor werden.

Wertschutzschränke - geprüfter Einbruchschutz

Der Großteil unserer Wertschutztresore für Einbruchschutz entspricht den aktuellen europäischen Normen für Einbruchschutz und Sicherheit. Die Tresore sind von anerkannten Prüfinstitutionen zertifiziert und geprüft und entsprechen daher hohen Standards. Bei unseren Einbruchschutz-Tresoren können Sie sich darauf verlassen, dass Ihre wertvollsten Gegenstände vor Diebstahl bestens geschützt aufbewahrt sind.

1 von 18
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
KNOXSAFE SECKNOX1K S2
KNOXSAFE SECKNOX1K S2
  • Einbruchschutz S2
  • Gewicht: 15 kg
  • bxhxt [mm]: 350x220x300
135,90 € *
KNOXSAFE SECKNOX2K S2
KNOXSAFE SECKNOX2K S2
  • Einbruchschutz S2
  • Gewicht: 25 kg
  • bxhxt [mm]: 450x350x350
185,90 € *
KNOXSAFE SECKNOX1E S2
KNOXSAFE SECKNOX1E S2
  • Einbruchschutz S2
  • Gewicht: 15 kg
  • bxhxt [mm]: 350x220x300
229,00 € *
KNOXSAFE SECKNOX2E S2
KNOXSAFE SECKNOX2E S2
  • Einbruchschutz S2
  • Gewicht: 25 kg
  • bxhxt [mm]: 450x350x350
279,90 € *
Kombischutztresor COMBIKNOX 1
Kombischutztresor COMBIKNOX 1
  • Einbruch (S2) und Feuerschutz Papier 60min
  • Gewicht: 31 kg
  • bxhxt [mm]: 430x296x365
295,90 € *
PHOENIX FORTRESS SS1181K
PHOENIX FORTRESS SS1181K
  • Sicherheitstresore Stufe S2
  • Gewicht: 15 kg
  • bxhxt [mm]: 350x220x300
161,90 € *
PHOENIX FORTRESS SS1182K
PHOENIX FORTRESS SS1182K
  • Sicherheitstresore Stufe S2
  • Gewicht: 25 kg
  • bxhxt [mm]: 450x350x350
229,90 € *
PHOENIX FORTRESS SS1183K
PHOENIX FORTRESS SS1183K
  • Sicherheitstresore Stufe S2
  • Gewicht: 37 kg
  • bxhxt [mm]: 450x550x350
350,90 € *
PHOENIX FORTRESS SS1184K
PHOENIX FORTRESS SS1184K
  • Sicherheitstresore Stufe S2
  • Gewicht: 54 kg
  • bxhxt [mm]: 445x805x400
475,50 € *
PHOENIX FORTRESS SS1185K
PHOENIX FORTRESS SS1185K
  • Sicherheitstresore Stufe S2
  • Gewicht: 65 kg
  • bxhxt [mm]: 440x1000x400
545,90 € *
PHOENIX FORTRESS SS1181E
PHOENIX FORTRESS SS1181E
  • Sicherheitstresore Stufe S2
  • Gewicht: 15 kg
  • bxhxt [mm]: 350x220x300
270,90 € *
PHOENIX FORTRESS SS1182E
PHOENIX FORTRESS SS1182E
  • Sicherheitstresore Stufe S2
  • Gewicht: 25 kg
  • bxhxt [mm]: 450x350x350
339,00 € *

Was macht einen Wertschutzschrank aus?

Der Wertschutzschrank ist der Klassiker unter den Tresoren. Vom leichten Safe bis zu schwer gepanzerten Einbruchschutztresor umfasst diese Kategorie alles was zur sicheren Verwahrung von Wertgegenständen geeignet ist. Im Mittelpunkt steht hier unbefugten Zugriff zu verhindern. Grundlage ist eine robuste Bauweise mit einem starken Korpus. Dieser ist zumeist mehrwandig und mit einer Füllung als Bohrschutz, wie zum Beispiel einer Manganplatte, ausgestattet. Massive Scharniere an den Türblättern und Bolzenverriegelungen machen Wertschutzschränke einbruchsicher. Zusätzlich geben Hintergreifbolzen einen höheren Schutz. Dies sind Zapfen an der Scharnierseite der Tür, die beim Schließen in den Rahmen einsetzen. Wird also versucht die Scharniere abzuflexen, ist die Tür dennoch nicht zu öffnen. Wertschutztresore sind in der Regel eine Anschaffung fürs Leben. Sie haben eine immens lange Nutzungsdauer und sind bei regulärer Nutzung unzerstörbar. So geben diese zum Beispiel bei Urlaubsreisen ein beruhigendes Gefühl, dass zuhause alles Wertvolle sicher verstaut ist.

Welche Anforderungen muss ein Wertschutzschrank erfüllen? Oder anders gefragt: Was für ein Tresor eignet sich am besten?

Die erste und auch wichtigste Frage bei der Wahl des richtigen Wertschutztresors ist: Was wollen Sie darin verwahren? Denn hiernach bestimmen sich die wichtigen Faktoren wie Größe, Sicherheitsklasse und Widerstandsgrad. Und auch nicht unwichtig ist das damit verbundene Gewicht des Einbruchschutztresors. Privat liegt der Fokus meist auf Schmuck, kleineren Bargeldreserven, Uhren und ein paar wichtigen Dokumenten wie Reisepässen. Nur wenige Haushalte beherbergen größere Wertbestände in Form von Gold oder ähnlichen Anlageobjekten. In diesem Fall ist eine höhere Sicherheitsklasse angebracht. Gleiches gilt für Sammlungen von Münzen. Gewerblich sind die Prioritäten meist anders gesetzt. Wichtige Dokumente werden meist in Ordnern aufbewahrt. Dementsprechend muss ein Wertschutzschrank auch die passende Größe haben um Verträge, Policen und Geschäftsunterlagen zu verstauen. Hinzu kommt in vielen Fällen noch eine entnehmbare Geldkasette. Für eine Firma kommen oftmals noch andere Faktoren wie Feuerschutz hinzu. Dann kommen Kombitresore ins Spiel, die sowohl feuerfest sind, als auch den Zugriff von Einbrechern und Dieben verhindern. Natürlich gibt es auch besondere Anforderungen von Unternehmen wie beispielsweise Juweliere. Hier sind die Werte meist höher und Versicherungen fordern hohe Sicherheitsklassen und Schlösser mit Öffnungsverzögerung. Unabhängig von privater oder gewerblicher Nutzung ist inzwischen die Aufbewahrung von Smartphones, Tablets, Spiegelreflex-Fotokameras und Notebooks. Nach Feierabend oder bei Verlassen der Räumlichkeiten ist es sinnvoll den Laptop mit dem Handy schnell in einem Wertschutzschrank einzuschließen. Externe Speichermedien wie Festplatten können mit Rücksicht auf den Datenschutz ebenso gesichert werden. Egal was letztendlich einen Wert darstellt: denken sie daran was materielle Verluste bedeuten würden. Wichtige Papiere lassen sich nur schwer oder gar nicht wiederbeschaffen. Auch immaterielle Erinnerungsstücke sind schnell für immer verloren, sofern sie nicht fachmännisch gesichert werden. Es spielt im Übrigen auch keine Rolle, ob Sie einen gebrauchten Wertschutzschrank oder einen individuell angepassten Einbruchschutztresor nehmen – wichtig ist und bleibt die Sicherheit!

Welches Tresorschloss passt zu mir?

Das richtige Schloss zu wählen ist eher eine Frage nach persönlichen Vorlieben. Bei Wertschutzschränken hat jeder Verschluss eine Hochsicherheitsklasse, meist mit VdS-Zertifizierung. Es gibt drei Varianten zwischen denen man wählen kann. Die klassische Version ist mit einem Schlüsselschloss. Hierbei wird auf hochsichere Doppelbartschlüssel gesetzt. Zu beachten ist, dass dieser immer am Körper zu führen oder gut gesichert aufzubewahren ist. Ansonsten entfällt der Versicherungsschutz. Zunehmend interessanter wird für Viele auch die Verschlussmöglichkeit via Fingerabdruckscan. Was sich am Smartphone bereits durchgesetzt hat, setzt auf dem Wertschutzschrankmarkt seinen Siegeszug fort. Meist sind diese biometrischen Schlösser an Tresoren zusätzlich mit einem Zahlencode gesichert, falls der Scanner umgangen werden muss. Die beliebteste und vermutlich auch sicherste Variante ist das elektronische Schloss. Ein Code kann nicht verloren werden, aber bei Bedarf geteilt und von mehreren Personen genutzt werden. Ein wichtiger Punkt, egal welche Schlossart es am Einbruchschutztresor werde soll, ist, dass sobald Waffen aufbewahrt werden auch andere Sicherheitsrichtlinien gelten. In dem Fall ist durch das deutsche Waffengesetz vorgeschrieben, dass nur der Waffenhalter Zugang zum Tresorinneren haben darf und sonst niemand.

Welche Anforderung hat die Versicherung an einen Einbruchschutztresor?

Geld im Socken unter der Matratze zu horten ist definitiv nicht mehr zeitgemäß. Das sehen allen Voran die Versicherungen so und verweigern logischerweise den Versicherungsschutz für Wertgegenstände im Kopfkissenbezug oder ähnlich romantischen Verstecken. Orientiert wird sich an verschiedenen Sicherheitsstufen mit diversen Widerstandsgraden des Wertschutzschrankes. Diese werden durch Aufbruchtests bestimmt. Die bekannteste Norm ist hierbei die europäische EN 1143-1. Einen gewichtigen Anteil an der Sicherheit trägt auch die Verankerung eines Tresores. Die meisten Wertschutztresore sind zur Wand- oder Bodenverankerung vorbereitet und die entsprechenden Dübel oder Schwerlastanker sind im Lieferumfang enthalten. Erst ab einem Mindestgewicht von 300 Kilogramm ist eine Verankerung nicht mehr zwingend notwendig. Durch das immense Eigengewicht ist ein simples Wegtragen des Einbruchschutztresors durch den Einbrecher unmöglich. Wussten Sie, dass Alarmanlagen die Versicherungssumme nahezu verdoppeln? Durch den Anschluss an eine zertifizierte Einbruchmeldeanlage (kurz EMA) hat man eine zusätzliche Schutzvorrichtung die von den Versicherern honoriert wird. Dies gilt sowohl privat als auch gewerblich. Eine Orientierung welche Werte wie hoch versichert werden können bieten die Richtwerte in den jeweiligen Artikelbeschreibungen der Wertschutzschränke. Halten Sie jedoch immer Rücksprache mit Ihrem Versicherungsberater. Regional können die Summen abweichen.

Wo stelle ich meinen Wertschutztresor auf?

Die Frage nach dem Standort eines Einbruchschutztresors sollte gut überlegt sein. Machen Sie für die verschiedenen möglichen Plätze eine Pro und Contra Liste. Privat soll es meist kompakt und platzsparend gelöst werden. Beliebt sind zum Beispiel innenliegende Möbeltresore verbaut im Schlafzimmer. Diese haben den Vorteil, ebenso wie eingemauerte Wandtresore, dass Sie getarnt sind, sprich für den Einbrecher nicht offen ersichtlich. Die Sichtbarkeit spielt eine entscheidende Rolle. Achten Sie darauf, dass der Wertschutzschrank nicht durchs Fenster frei sichtbar ist. Gleichzeitig sollte er aber gut zugänglich sein, damit er auch für den täglichen Gebrauch geeignet ist. Je nach Innenmaßen und Außenmaßen schließen sich verschiedene Orte größenbedingt aus. Ein gerne gewählter Aufstellort für einen Wertschutztresor bleibt der Keller. Gewerblich hat man es meist mit größeren Wertschutzschränken zu tun, die freistehend im Büro aufgestellt werden. Nur vereinzelt werden kleinere Varianten aufgrund ihres geringen Volumens in Büroregalen verankert. Denken Sie bei der Aktenaufbewahrung daran: es wird mit der Zeit eher mehr als weniger was geschützt aufbewahrt werden muss! Je größer der Einbruchschutztresor umso höher ist auch sein Gewicht. Dementsprechend sollte bei der Wahl des Standorts auch auf die Statik Rücksicht genommen werden. Die Traglast der Decke kann zwar durch Lastverteilungsplatten stabilisiert werden, jedoch gibt es immer bauliche Limits. Ein weiteres Hindernisse bei besonders schweren Tresoren ist der Transport. Daher bieten wir selbstverständlich auch eine Lieferung frei Verwendungsstelle, sowie professionelle Montage durch geschultes Personal an.

Durch die Zusammenarbeit mit namhaften Herstellern und Lieferanten können wir garantierte Qualität bieten. Die meisten Wertschutzschränke sind sofort lieferbar. Unsere Partner-Speditionen sprechen sich mit Ihnen ab und kümmern sich so um möglichst kurze Lieferzeiten.

1 von 18
Zuletzt angesehen