Sicherheit das A&O

Kennen Sie eigentlich die aktuellen Einbruchzahlen?
Im Alltag verliert man meistens das Gefühl für solche Dinge. Beim Verlassen des Hauses und dem Abschließen der Haustür ist man sich sicher: „Hier und heute kommt keiner rein.“ Doch gerade in der Zeit, in dem Diebe immer dreister werden, sollte man sich wieder für dieses Thema sensibilisieren.

Im Winter kommen sie in der Dunkelheit, nutzen das frühe Dunkel am Abend, schauen, wann Sie nicht zu Hause sind.
Im Sommer nutzen sie gekippte Fenster oder huschen im Vorbeigehen zur Gartentür hinein. Ungesehen schnappen die Diebe sich das Handy vom Tisch, das Schmuckkästchen im Schrank oder die Spardose der Kinder. In der Urlaubszeit haben Einbrecher im Grunde die freie Bahn. Gerade in Gegenden mit Einfamilienhäusern ist es für sie ein Leichtes vorher auszukundschaften, wie ihr Haus funktioniert und wann Sie nicht da sein könnten. Ein Einbruch wird erst Tage später bemerkt.
Aber auch Mehrfamilienhäuser oder gerade Gebiete mit Hochhäusern sind einfach zu bestehlen. In der Anonymität der Vielzahl an Bewohnern kennt man seine Nachbarn häufig nicht. Ganz leicht kann ein möglicher Einbrecher mit einem fremden Nachbarn verwechselt werden.

Deswegen unsere Tipps an Sie:

  • Immer Fenster und Türen schließen, wenn Sie das Haus verlassen.
  • Eine offene Gartentür nie unbeobachtet lassen.
  • Türspione, Alarmmelder und spezielle Sicherheitstechnik für Tür und Tor schrecken den Täter ab.
  • Automatisches Licht, Licht per Zeitschaltuhr, TV-„Vorgaukler“ oder Einbruchschutzfolie verunsichern den Einbrecher.
  • Ein Hund im Haus hat auch noch niemanden geschadet.
  • Wertgegenstände und Unterlagen nur in sicheren Tresoren und Safes aufbewahren z.B. von KNOXSAFE
  • Schlüssel niemals achtlos herumliegen lassen.
  • Besondere Verstecke für Bargeld suchen: Zwischen Buchseiten, in Vasen, in Dekorationen, zwischen Bild und Bilderrahmen etc. Seien Sie kreativ.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.